Kontakt: Katie Smith
Büro 504-378-2693
Zelle 504-278-0542
ksmith@auduboninstitute.org

(New Orleans, La.) - Küchenchef Tenney Flynn vom Restaurant GW Fins in New Orleans setzt sich für die Nachhaltigkeit von Meeresfrüchten aus dem Golf von Mexiko ein, indem er sich mit Gulf United for Lasting Fisheries (G.U.L.F.) des Audubon Nature Institute zusammenschließt, um einen Rat zu gründen, der sich aus einflussreichen Köchen der Region zusammensetzt.

Fast 70 % aller in den USA konsumierten Meeresfrüchte werden in Restaurants verzehrt, was die Köche zur ersten Adresse dafür macht, wie die meisten Verbraucher Meeresfrüchte erleben. Chefkoch Flynn wird die Entwicklung des G.U.L.F.-Chefkochrats anführen und als Sprachrohr für die Förderung lokaler, nachhaltiger Meeresfrüchte aus den US-Fischereien des Golfs von Mexiko fungieren.

" Das Audubon G.U.L.F.-Programm ist ein Mittel, um alle daran zu erinnern, wie glücklich wir uns schätzen können, den Golf von Mexiko in unserem eigenen Hinterhof zu haben," sagte Chefkoch Flynn. "Hier gibt es mehr Arten von nachhaltigen Meeresfrüchten als irgendwo sonst im Land. Ich fühle mich geehrt, die G.U.L.F. zu leiten. "

Nach der Gründung des Chefkoch-Rates plant G.U.L.F., seine Initiative mit der Schaffung eines Partnerschaftsprogramms für Restaurants zu erweitern, um die Verwendung von Meeresfrüchten aus dem Golf von Mexiko in Restaurants zu fördern und lokale Köche, Restaurantpersonal und Gäste über die Nachhaltigkeit von Meeresfrüchten in der Region aufzuklären.

" Diese Partnerschaft ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man seine Kräfte bündeln kann, um die Effektivität der Naturschutzbemühungen zu erhöhen," sagte Ron Forman, Präsident und CEO des Audubon Nature Institute. "Indem wir unsere Liebe zu den Meeresfrüchten des Golfs von Mexiko mit dem Fachwissen unserer besten Köche kombinieren, können wir die Nachhaltigkeit sicherstellen, so dass unsere Golf-Fischerei für die Zukunft gesund ist."

G.U.L.F. wurde 2012 als Reaktion auf die Notwendigkeit eines einheimischen Verfechters gegründet, der die Probleme versteht und die Fähigkeit hat, sich für die Golf-Fischerei und die Industrie einzusetzen.

"Es ist großartig, in der Hauptstadt der Esskultur zu leben und mit den Menschen zusammenzuarbeiten, die diese Kultur pflegen," sagte Julianna Mullen, stellvertretende Direktorin von G.U.L.F. "Chefkoch Flynns Engagement und seine Vision für Nachhaltigkeit sind so wertvoll, und wir sind ihm und allen unseren Chefköchen für ihre Unterstützung der Meeresfrüchte aus dem Golf und unserer Programme dankbar."

G.U.L.F. agiert als neutrale Instanz und Arm des Audubon Nature Institute und arbeitet mit Regierungsbehörden, Zertifizierungsstellen, Fischern und Verarbeitern, Käufern, Gastronomen und Verbrauchern zusammen, um sicherzustellen, dass die Fischerei in der Region zum Wohle künftiger Generationen gedeiht. Durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit, Förderpläne und die Bewertung und Zertifizierung unserer Fischereien durch Dritte hebt G.U.L.F. hervor, was die Meeresfrüchte der Region so besonders macht, und ermutigt unsere Fischereien, über sich hinauszuwachsen, um die höchsten Standards für verantwortungsvolles Fischereimanagement zu erfüllen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.AudubonGULF.org. Um mehr über Küchenchef Tenney Flynn und GW Fins zu erfahren, besuchen Sie bitte: http://gwfins.com

Bitte klicken Sie auf hier , um hochauflösende Fotos herunterzuladen.

 ###