NEW ORLEANS, LA (6. April 2018) – Der Australier Jason Day, der 51 Wochen lang auf Platz 1 der Weltrangliste stand, und der Engländer Tommy Fleetwood, der auf Platz 12 der Weltrangliste aufgestiegen ist, haben Teams gebildet, um an der Zurich 2018 teilzunehmen Classic of New Orleans, verkündete Steve Worthy, CEO der Fore!Kids Foundation, dem Produzenten des Turniers.

Day, derzeit auf Platz 11 der Weltrangliste, hat sich mit Ryan Ruffels zusammengetan, einem Amerikaner, der seine Golfkarriere in Australien begann, nachdem seine Eltern dorthin gezogen waren, um im Tennis zu arbeiten.

Fleetwood wird mit Chris Paisley zusammenarbeiten, der hauptsächlich auf der European Tour spielt und derzeit den achten Platz beim Race to Dubai belegt, dem Äquivalent dieser Strecke zum FedExCup der PGA TOUR. Sowohl Fleetwood als auch Paisley werden in diesem Jahr ihre ersten Starts bei der Zurich Classic machen.

"Wir freuen uns immer, wenn Jason zu unserem Turnier zurückkehrt, und wir begrüßen Tommy Fleetwood bei seinem Debüt hier in New Orleans", sagte Worthy. "Beide Partner sind aufstrebende junge Spieler, die vor allem international antreten, was das Interesse unserer Fans zusätzlich steigert", so Worthy weiter.

Day hat elf PGA-TOUR-Titel gewonnen, darunter die PGA-Meisterschaft 2015. In dieser Saison gewann er die Farmers Insurance Open 2018 und wurde Zweiter beim AT&T Pebble Beach Pro-Am.

Zu seinen Titeln gehören einige der prestigeträchtigsten der TOUR: zwei World Golf Championships, die PLAYERS Championship und zwei FedExCup-Playoff-Turniere. Die beiden Playoff-Siege fielen in eine Phase Ende 2015, als er innerhalb von sechs Wochen vier Turniere gewann.

Er hat drei Top-10-Platzierungen im Masters erzielt, darunter einen zweiten im Jahr 2011 und einen dritten im Jahr 2013. Außerdem hat er fünfmal bei den US Open, einmal bei der Open Championship und viermal bei der PGA Championship in den Top-10 geschossen. zusätzlich zu seinem Sieg dort.

Er rangiert auf Platz 15th der PGA TOUR-Geldgewinne aller Zeiten mit mehr als 40 Millionen Dollar.

Day hat in den letzten vier Presidents Cup-Wettbewerben für das internationale Team gespielt und auch bei der WM 2013 gespielt.

Zweimal hat er die Zurich Classic fast gewonnen: Er war 2015 Vierter und im regenverkürzten Turnier 2016 Fünfter. Letztes Jahr paarte er sich mit Rickie Fowler im ersten Jahr des Teamformats bei den Zurich Classic.

Days Teamkollege Ruffels wurde im Alter von 17 Jahren Profi und spielt derzeit auf der Latin American Tour. Zusammen mit Kyle Stanley belegte er bei der letztjährigen Zurich Classic den 29. Platz.

Obwohl Ruffels in Florida geboren wurde, wuchs er mit dem Golfspielen in Australien auf. Er war 2014 australischer Amateurmeister der Jungen.

Ruffels' Eltern, Ray Ruffels und Anna Maria Fernandez, waren professionelle Tennisspieler. Sein Vater gewann im Laufe seiner Karriere 16 Doppeltitel und erreichte dreimal das Halbfinale der Australian Open im Einzel. Mit Billy Jean King als Partner erreichte er 1978 das Mixed-Doppel-Finale von Wimbledon und die US Open. Seine Mutter gewann fünf WTA-Doppeltitel.

Fleetwood hat international sechs Mal gewonnen und wurde in dieser Saison Vierter bei der Honda Classic auf der PGA TOUR. In der letzten Saison wurde er Zweiter bei der WGC-Mexico Championship und Vierter bei den U.S. Open.

Er hat in der ganzen Welt auf der European Tour, der PGA Tour of Australasia, der Japan Golf Tour, der Southern Africa Tour und der Asian PGA gespielt.

Als Amateur nahm er 2009 am Walker Cup teil und später vertrat er als Profi England bei der Seve Trophy 2013.

Paisley belegt derzeit den achten Platz auf der European Tour. Er gewann die BMW SA Open Anfang dieser Saison mit seiner Frau Kerrie als Caddie. Darüber hinaus belegte er bei der Omega Dubai Desert Classic und der Abu Dhabi HSBC Championship zwei fünfte Plätze.

Er hat an der Universität von Tennessee studiert. Er nahm am Walker Cup 2009, an der St. Andrews Trophy 2008 und am Palmer Cup 2009 teil.

The Zurich Classic is the only team tournament on the PGA TOUR season.  This year’s 72-hole stroke team play format will feature Four-Ball (best ball) during the first and third rounds and Foursomes (alternate shot) during the second and fourth rounds. The starting field will consist of 80 teams. Following the conclusion of the second round, the field will be cut to the low 35 teams and ties. In case of a tie after 72 holes, there will be a sudden-death playoff using the Four-Ball format.

Bereits zugesagt haben Justin Thomas, der Zweitplatzierte der Weltrangliste, Jon Rahm, der Drittplatzierte, Sergio Garcia, der amtierende Masters-Champion, Bubba Watson, der in dieser Saison bereits zwei Mal gewonnen hat und mit Matt Kuchar spielt, Ian Poulter, der sich in Houston für das Masters qualifiziert hat, US-Ryder-Cup-Kapitän Jim Furyk, die Olympiamedaillengewinner von 2016 Justin Rose und Henrik Stenson sowie Patrick Reed, der für seine Intensität im Mannschaftswettbewerb bekannt ist.

About Fore!Kids Foundation:
Since 1958, the Fore!Kids Foundation has raised money to fund children's service organizations through golf events like the Zurich Classic of New Orleans, the Taste of the Tournament gala and several charitable golf tournaments. As a 501(c)(3) corporation, Fore!Kids has helped to raise more than $34 million to date for children’s charities in metro New Orleans and Baton Rouge. More information at www.forekidsfoundation.com.

About the Zurich Classic of New Orleans:
Televised in more than 224 countries and territories, the Zurich Classic of New Orleans generates a significant economic impact on the city of New Orleans and the entire state of Louisiana. Independent research has shown that the tournament generates spending of more than $40 million within the local economy and garners $33 million in positive national and international media exposure for both the city and state throughout the year beyond the four days of competition.

The tournament will be played April 23-29, 2018 at TPC Louisiana in Westwego. Purse for 2018 totals $7.2 million, with each member of the winning team earning $1,036,800.

Single-day grounds tickets are only $35 and weekly passes are $85. Single day tickets for the two most popular hospitality venues on the PGA TOUR start at $85 for Acme Oyster House and $185 for The Champions Club.  Other choices of suite and specialty venue options are available by calling the Tournament Office at 504-342-3000 or online at www.zurichgolfclassic.com.

###

Medienkontakt :
Tom Long
504-669-3030
tom@thomaslong.net