Suche
Sie haben Ihren ersten Artikel zu Trip Builder hinzugefügt! Verfolgen Sie hier Ihren Reiseverlauf.
ENews
UPDATES UND SONDERANGEBOTE
Buchung
 
x

Spanisch New Orleans und die Karibik/La Nueva Orleans y el Caribe españoles

20. Oktober 2022 - 22. Januar 2023

Wöchentlich wiederkehrend am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag Dienstag/Martes — Samstag/Sábado, 9:30 — 16:30 Uhr; Sonntag/Domingo, 10:30 — 16:30 Uhr
ABOUT:

New Orleans ist seit langem - von Einheimischen, Touristen und Historikern gleichermaßen - mit seinem französischen Erbe identifiziert. Eine bahnbrechende Ausstellung in der Historic New Orleans Collection stellt diese Einschätzung wieder ins Gleichgewicht. Während vier Jahrzehnten unter spanischer Herrschaft (1762—1803) erlebte die Stadt Naturkatastrophen, diplomatische Spannungen und demografischen Wandel. Trotz zahlreicher Herausforderungen verwandelte sich das spanische New Orleans von einem schlecht verwalteten Außenposten am Rande eines Imperiums zu einer stark urbanisierten Kolonialhauptstadt - eine, die durch die rassische und kulturelle Vielfalt bereichert wurde, für die es heute gefeiert wird.

Spanische Gouverneure wie Antonio de Ulloa, Alejandro O'Reilly, Bernardo de Gálvez und Esteban Miró führten Verwaltungsreformen durch, die Ordnung schafften und den Aufbau von Infrastruktur und Wirtschaftswachstum ermöglichten. Unter Spanien stieg die Bevölkerung der Stadt stark an. Neuankömmlinge aus anderen Teilen der spanischen Welt und der Karibik sowie aus Kanada, Irland und England schlossen sich indigenen Bewohnern, früheren französischen Kolonisten und versklavten und befreiten Menschen afrikanischer Abstammung an. Diese Ausstellung erzählt die miteinander verbundene Geschichte dieser Gruppen und dokumentiert ihre Beiträge zur Etablierung von Nueva Orleans als vielfältige, aber entschieden spanische Stadt.

Das spanische New Orleans and the Caribbean vereint 125 selten gesehene Gegenstände von außergewöhnlicher Qualität aus den Beständen der Historic New Orleans Collection und Institutionen in ganz Spanien und den Vereinigten Staaten.

--

Por mucho tiempo, Nueva Orleans ha sido identificada, por lugareños, turistas e historiadores por igual, por su legado francés. Una exposición innovadora en la Historic New Orleans Collection restituye la armonía de esta apreciación. Bajo dominioe spañol durante cuatro décadas (von 1762 a 1803), la ciudad sufrió desastres naturales, tensiones diplomáticas y una transformación demográfica. A pesar de numerosos desafíos, la Nueva Orleans española se transformó de un puesto de avanzada pobremente administrado en las fronteras de un imperio a una capital colonial altamente urbanizada, enriquecida por la diversidad racial y cultural por la cual es reconocida hoy en día.

Gobernadores españoles als Antonio de Ulloa, Alejandro O'Reilly, Bernardo de Gálvez y Esteban Miró implementaron reformas administrativas que establecieron el orden y permitieron la construcción de infraestructura y el crecimiento económico. Bajo el dominio español, la población de la ciudad incrementó rápidamente. Personas recién llegadas de otras partes del mundo y el Caribe españoles, al igual que de Canadá, Irlanda e Inglaterra, se unieron a residentes indígenas, antiguos colonos franceses y personas esclavizadas y libres de descendencia africana. Esta exposición relata la historia interconectada de estos grupos, documentando sus contribuciones a la creación de Nueva Orleans como una ciudad diversa pero claramente española.

La Nueva Orleans y el Caribe españoles reunirá 125 artículos raramente exhibidos y de calidad excepcional procedentes de los fondos de la Historic New Orleans Collection e instituciones de España y Estados Unidos.

Distance From Key Locations
  • Convention Center:
  • SuperDome/Arena:
  • Airport:
  • French Quarter:
Directions What's Nearby
Location
The Historic New Orleans Collection

Ein kostenloses Geschichtsmuseum im Herzen des French Quarter mit Ausstellungen zur Kultur von New Orleans und des Golf-Südens. Der Museumsshop und das Café vor Ort spiegeln die Kreativität und Vielfalt der Gemeinschaft und ihrer Vergangenheit wider...