Der Nachweis einer vollständigen Impfung oder eines kürzlich durchgeführten negativen Tests ist nicht mehr erforderlich, um Bars, Restaurants, Veranstaltungsräume und andere Unternehmen zu betreten. Die aktuellen Richtlinien finden Sie unter Mehr lesen
X
X
Suche
Sie haben Ihren ersten Artikel zu Trip Builder hinzugefügt! Verfolgen Sie hier Ihren Reiseverlauf.
ENews
UPDATES UND SONDERANGEBOTE
Buchung
 
Krewe of Armenius
Krewe of Armenius
x

LGBTQ Mardi Gras

Die LGBTQ-Community von New Orleans feiert den Mardi Gras mit Kostümen, Paraden und mehr.

Der erste offizielle LGBTQ-Karnevalsverein, die Krewe of Yuga, wurde Ende der Fünfzigerjahre gegründet. Jedoch wurde „Gay Mardi Gras“ schon lange davor im Untergrund gefeiert. Die Krewe of Yuga war eine Parodie auf die traditionellen Mardi-Gras-Vereine. Auf ihrem Ball gab es dementsprechend auch Hoheiten, darunter eine Königin, einen König, einen Kapitän, Debütanten und Dienstmädchen – alles mit sehr viel Glitzer und Extravaganz. Zwar ist die Krewe of Yuga nicht mehr aktiv, sie hat jedoch dazu beigetragen, dass andere LGBTQ-Karnevalsvereine entstehen konnten – wie die Krewe of Petronius und die Krewe of Amon-Ra, die beide sind auch heute noch aktiv sind.

Auf den ersten Blick scheint der Mardi Gras einfach nur eine riesengroße Party zu sein. Viele sind jedoch auch der Ansicht, dass dank dem Gay Mardi Gras die Lesben- und Schwulenbewegung in den USA erst richtig Aufwind bekommen konnte. Heute ist der Gay Mardi Gras immer noch ein wichtiges Symbol für die LGBTQ-Community und ihre Unterstützer.

Mardi-Gras-Bälle

Mardi-Gras-Bälle sind ein äußerst wichtiger Bestandteil der Feierlichkeiten des LGBTQ Mardi Gras. Meistens warten sie mit selbst gemachten Kostümen und prunkvollen Präsentationen der Krewe-Hoheiten auf. Hier ein paar Beispiele für die bekanntesten LGBTQ-Karnevalsbälle. Wenn Sie selbst daran teilnehmen möchten, dann werfen Sie doch einfach mal einen Blick auf die Websites der Vereine.

Barrett DeLong-Church
Krewe of Armenius

Krewe of Armeinius

Die Veranstaltung von diesem Verein findet üblicherweise am Samstag vor Mardi Gras Day statt. Das Ziel von Armeinius ist es, die Tradition des Gay Mardi Gras aufrechtzuerhalten und diejenigen aufzuklären, die mehr zum Thema erfahren möchten.

Krewe of Petronius

Die Krewe of Petronius gehört zu den ältesten LGBTQ-Karnevalsvereinen der Stadt. Petronius wurde 1961 gegründet und hat maßgeblich zur Entstehung weiterer Vereine beigetragen.

Lords of Leather

Lords of Leather ist der einzige Karnevalsverein des Landes, bei dem sich alles um Leder dreht. Die Krewe richtet jedes Jahr einen Maskenball mit mittelalterlichem Motto aus.

Barrett DeLong-Church
Krewe of Armenius

Krewe of Satyricon

Die Mystic Krewe of Satyricon veranstaltet jedes Jahr gegen Anfang der Karnevalssaison einen Maskenball. 

Krewe of Amon-Ra

Diese Krewe wurde nach dem ägyptischen Sonnengott benannt und 1965 gegründet. Nach relativ bescheidenen Anfängen haben die Feierlichkeiten der Krewe heute einen großes Umfang angenommen. 

Krewe of Mwindo

Die 1998 gegründete Krewe of Mwindo gehört zu den neuesten und einzigartigsten Vereinen. Sie setzt sich für Mitglieder der Community ein, die einst von den damaligen Feierlichkeiten ausgeschlossen wurden. 

Krewe of Stars

Die Krewe of Stars ist der jüngste inklusive Verein der Stadt. Die Gründung war gerade mal 2017. Diese Krewe stellt die Mitglieder der lokalen Communitys in den Mittelpunkt und setzt sich leidenschaftlich für das Theater ein.

Barrett DeLong-Church
Krewe of Armenius

Weitere Veranstaltungen des Gay Mardi Gras

Fat Monday Luncheon

Der Fat Monday Luncheon, also das Mittagessen am Fat Monday, findet bereits seit 1949 statt. Es handelt sich um die älteste organisierte Aktivität in der LGBTQ-Geschichte von Louisiana. Die Tradition nahm ihren Anfang, als Bob Demmons einen seiner von auswärts kommenden Mardi-Gras-Gäste während eines kleinen Treffens im Restaurant Brennan´s zur Königin der Mittagsrunde krönte. Als die Gruppe dann irgendwann zu groß für das Brennan's wurde, entschloss man sich, stattdessen ins Restaurant Arnaud's zu gehen. Dort wurde die Gruppe mit offenen Armen empfangen. Jedes Jahr werden zwei Königinnen gekrönt: eine von außerhalb und eine aus New Orleans. Anderen Teilnehmern werden aber auch verschiedene Titel zuerkannt.

Bourbon Street Awards

Die Bourbon Street Awards finden jährlich am Morgen des Mardi Gras im French Quarter statt. Wer ausgefallene Kostümwettbewerbe mag, kommt hier definitiv auf seine Kosten. Die Kategorien sind sehr vielseitig: von „Best Leather“ über „Best Drag“ bis hin zu „Best Group“ und „Best Overall“ ist alles dabei. Die Gewinner können sich auf Geldpreise freuen. Moderiert wird das Event dabei von prominenten Persönlichkeiten.

Wenn Sie mehr über die LGBT-Community in New Orleans erfahren möchten, dann abonnieren Sie unseren Newsletter auf GoNOLA.com.