Der Nachweis einer vollständigen Impfung oder eines kürzlich durchgeführten negativen Tests ist nicht mehr erforderlich, um Bars, Restaurants, Veranstaltungsräume und andere Unternehmen zu betreten. Die aktuellen Richtlinien finden Sie unter Mehr lesen
X
X
Suche
Sie haben Ihren ersten Artikel zu Trip Builder hinzugefügt! Verfolgen Sie hier Ihren Reiseverlauf.
ENews
UPDATES UND SONDERANGEBOTE
Buchung
 
Königin Nofretari's Ägypten
Königin Nofretari's Ägypten
Königin Nofretari's Ägypten
x

Queen Nefertari’s Egypt comes to New Orleans

18. März - 17. Juli 2022

This spring at the New Orleans Museum of Art, journey into ancient Egypt by way of Queen Nefertari.

Queen Nefertari, the royal wife of Pharaoh Ramesses II (reigned 1279–13 BCE), is linked to some of the most magnificent monuments of ancient Egypt. Appearing in sculpture and images, and identified in inscriptions on buildings associated with Ramesses II, she is also known through a complete temple consecrated to her in Abu Simbel, beside the one dedicated to her husband. Her tomb is the largest and most richly decorated in the Valley of the Queens. It was discovered in the early 20th century by a team of archaeologists led by Ernesto Schiaparelli, then director of the Museo Egizio in Turin.

The team’s discoveries and the role of Nefertari and other powerful women in ancient Egypt are brought to life through the 230 exceptional objects in this exhibition, drawn from the collection of the Museo Egizio. These include statues, jewelry, vases, papyrus, steles, wooden coffins, and stone sarcophagi, as well as tools and various items of daily life from the artisan village of Deir-el-Medina, home to those who created the royal tombs. These astonishing treasures showcase the legacy of the royal wives, sisters, daughters, and mothers of pharaohs, and sometimes even pharaohs themselves, as well as the female artists who contributed to the creation of these stunning objects.

Works presented in Queen Nefertari's Egypt will be on loan from the Museo Egizio in Turin, Italy, which holds one of the most important collections of ancient Egyptian works outside of Cairo.

Ausgewählte Themen

Das Ägypten der Königin Nefertari wird in sechs umfassenden Abschnitten präsentiert und beleuchtet die Glaubenssysteme der Zeit des Neuen Reiches, das Leben im Frauenpalast und die Rolle der Frau im alten Ägypten ebenso wie den Alltag der Handwerker und die rituellen Praktiken rund um Tod und Jenseits. 

Justen Williams
Königin Nofretari's Ägypten

Pharaonen, Göttinnen und der Tempel 

Erforschen Sie in diesem Abschnitt die Rolle der Pharaonen, der Göttinnen und der heiligen Rituale. Während ihrer gesamten Regierungszeit nahm Nefertari an zahlreichen religiösen Ritualen teil, wovon Inschriften und Malereien auf Tempeln, Gräbern und Monumenten zeugen. 

Frauen im Alten Ägypten 

Schon in prädynastischer Zeit heirateten die Pharaonen des alten Ägyptens mehrere Frauen, um ihren Reichtum zu unterstreichen, diplomatische Bündnisse zu erleichtern und ihre Erbfolge zu sichern. Erfahren Sie mehr über die Gemeinschaften, die im alten Ägypten geschmiedet wurden und wie sie funktionierten. 

Deir el-Medina: Das Dorf der Arbeiter 

Deir el-Medina war eine geplante Gemeinschaft für die Arbeiter, die die königlichen Gräber im Tal der Könige und im Tal der Königinnen bauten und ausschmückten. Erhaltene Werkzeuge, sakrale Gegenstände und andere Artefakte, die in Deir el-Medina gefunden wurden, geben einen Einblick in das Leben und Sterben der einfachen Menschen in diesem alten Land. 

Das Leben nach dem Tod 

Die alten Ägypter glaubten, dass das Leben nach dem Tod im Jenseits weitergeht. Um sicherzustellen, dass sie das spirituelle Paradies erreichten, entwickelten sie ein ausgeklügeltes System von Bestattungsvorstellungen und -praktiken. Erfahren Sie mehr über den Mumifizierungsprozess und die Reise ins Jenseits hier.

Königin Nofretari's Grabmal

Das Grab der Königin Nofretete wurde um 1250 v. Chr. errichtet, auf dem Höhepunkt der Handwerkskunst im Neuen Reich. 

Ägyptische Begräbnistexte und bemalte Särge 

Bestattungsbücher gaben den Toten Hinweise, wie sie sicher ins Jenseits gelangen konnten. Erfahren Sie mehr über die heiligen Texte hier.

In der letzten Galerie sind einige bemalte Särge zu sehen, die zum Schutz des mumifizierten Körpers des Verstorbenen hergestellt wurden. Die Särge sind anthropoid (menschlich) geformt und die Gesichtszüge des Verstorbenen wurden auf die Deckel gemeißelt oder gemalt. 

Modell von Nefertaris Grabmal 

Außerhalb der Galerien können die Besucher ein Modell des Grabes der Nefertari aus dem frühen 20. Das maßstabsgetreue und sehr detaillierte Modell ist so genau, dass es den Restauratoren, die in den 1980er und 1990er Jahren am Getty Conservation Institute an der Restaurierung der Grabmalmalereien arbeiteten, als Informationsquelle diente.

Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Themen finden Sie unter hier.

Justen Williams
Königin Nofretari's Ägypten

Ausstellungskatalog

Der Katalog Queen Nefertari's Egypt, der ab März im NOMA Museum Shop erhältlich ist, enthält neun Essays von renommierten Wissenschaftlern wie Dr. Christian Greco, Direktor des Museo Egizio. Die Aufsätze befassen sich mit dem ägyptischen Bestattungsglauben, verschiedenen Aspekten der herausragenden Sammlung des Museo Egizio, den italienischen archäologischen Missionen des frühen zwanzigsten Jahrhunderts und Schiaparellis wichtigstem Fund - dem Grab der Königin Nefertari. Der Katalog enthält außerdem eine wunderschön illustrierte Auswahl von mehr als 70 der 230 in der Ausstellung gezeigten außergewöhnlichen Objekte, die das Vermächtnis von Nefertari und anderen königlichen Frauen aus der Zeit des Neuen Reiches (ca. 1539-1075 v. Chr.) zeigen, das alltägliche Leben und Sterben in Deir el-Medina veranschaulichen und einen Einblick in die bemerkenswerten Bräuche und die Kultur des alten Ägypten geben.

Ausstellungsbezogene Programmierung

Am 24. Juni 2022 präsentiert Kara Cooney, Professorin für ägyptische Kunst und Architektur und Vorsitzende der Abteilung für Sprachen und Kultur des Nahen Ostens an der University of California in Los Angeles, Frauen und Macht im alten Ägypten. In diesem Vortrag geht Dr. Cooney, Autorin von When Women Ruled the World: Six Queens of Egypt", Fragen der sozialen Ungleichheiten in der Antike und der Art und Weise, wie Frauen ihre begrenzten Führungsrollen aushandelten.

Ticketing Information

NOMA Member-Only Presale: November 15-December 15, 2021
General Public Presale: December 15, 2021-March 17, 2022

Pricing

Erwachsene: $25
Militär und Senioren: $20
Universitätsstudenten: $18
Jugendliche zwischen 8 und 19 Jahren: $7
Kostenlos für NOMA-Mitglieder und Kinder unter 7 Jahren.

Group Pricing (10+, must be booked at least 48 hours in advance)

Erwachsene: $23
Militär und Senioren: $18
Universitätsstudenten: $16
Jugendliche von 8-19 Jahren: $5

Ermäßigte Preisgestaltung

Der Eintritt ist frei für NOMA-Mitglieder und Kinder bis 7 Jahre, frei für Jugendliche aus Louisiana bis 19 Jahre (mit freundlicher Genehmigung der Helis Foundation) und frei für Taylor-Stipendiaten und zwei Gäste.

Mittwochs erhalten Einwohner von Louisiana mit freundlicher Genehmigung der Helis Foundation freien Eintritt in das Museum; der Besuch der Sonderausstellung Queen Nefertari's Egypt kostet zusätzlich 10 $ pro Erwachsenen.

Inhaber des Kulturpasses der öffentlichen Bibliothek von New Orleans erhalten freien Eintritt in das Museum und können die Sonderausstellung gegen eine zusätzliche Gebühr von 10 Dollar besuchen.

HOURS

Königin Nofretari's Egypt ist vom 18. März bis 17. Juli 2022 im NOMA zu besichtigen. Während dieser Zeit ist das NOMA sieben Tage in der Woche für Besucher geöffnet, und das Museum bietet verlängerte Öffnungszeiten:

  • Montag, 10-18:00 Uhr

  • Dienstag, 10.00 - 21.00 Uhr

  • Mittwoch, 10 - 18 Uhr

  • Donnerstag, 10 bis 18 Uhr

  • Freitag, 10 bis 18 Uhr

  • Samstag, 10.00-17.00 Uhr

  • Sonntag, 10 bis 18 Uhr 

NOMA-Mitglieder haben Zugang zu exklusiven Member Magic Hours

Exklusive Nefertari-Waren im NOMA-Museumsshop

Der NOMA Museum Shop arbeitet mit lokalen Künstlern und Unternehmen aus New Orleans zusammen, um exklusive Kollektionen zu entwickeln, die vom Ägypten der Königin Nefertari inspiriert sind. 

Impressum der Ausstellung

Queen Nefertari's Egypt wird vom Museo Egizio, Turin, und StArt in Zusammenarbeit mit dem New Orleans Museum of Art organisiert. Die Präsentation in New Orleans wird durch die großzügige Unterstützung der New Orleans & Company, der Eugenie and Joseph Jones Family Foundation, der JPMorgan Chase & Co., des Charitable Lead Annuity Trust aus dem Testament von Louis Feil, des italienischen Generalkonsulats in Houston, des Lake Lawn Metairie Funeral Home and Cemeteries, einem Anbieter von Dignity Memorial, von Dr. Nina Dhurandhar, Mallory Savoie, Elisabeth French sowie Kenya und Quentin Messer ermöglicht.